Der/Die Praxisanleiter/in

 

Inhalte:

1. Link zum Standard zur berufspädagogischen Weiterbildung zur Praxisanleitung i.d. Altenpflege

2. Stellenbeschreibung Praxisanleiter/in

3. Link zu Erfolgreiche Praxisanleitung i.d. Altenpflege (das ist richtig gut)

 

1.  Standard zur berufspädagogischen Weiterbildung zur Praxisanleitung i.d. Altenpflege in Nordrhein-Westfalen

 

 

2. Stellenbeschreibung  Praxisanleiter/in

Formale Vorraussetzungen:

(Anforderungen nach § 2 AltPflAPrV)

-         Altenpfleger/in

-         Krankenschwerster oder Krankenpfleger (Gesundheits- und  Krankenpflegerin)

-         Mindestens 2 Jahre Berufserfahrung in der Altenpflege

-         Nachweis über eine Praxisanleiterweiterbildung

Persönliche Vorraussetzungen:

-         Offen sein

-         Sicherheit vermitteln

-         Ehrlichkeit

-         Ruhe ausstrahlen

-         Wertschätzen

-         Geduldig sein

-         Gute Wahrnehmung und Beobachtungsfähigkeit

-         Organisationsfähigkeiten mitbringen

-         Einfühlungsvermögen

-         Konfliktmanagment

 Unterstellungsverhältnis:

         Ist der Pflegedienstleitung Unterstellt

Weisungsbefugnis:

-         Gegenüber des Azubis im Bezug auf praktischen Ausbildung gemäß AltPflAPrV

-         Gegenüber Mitarbeiter/in nach Übertragung der Weisungsbefugnis für Projekte der Pflegedienstleitung

Stellvertretung:

         Durch weitere Praxisanleiterin.

 Aufgaben:

-         den Ausbildungsprozess planen, analysieren, beurteilen, koordinieren und dokumentieren

-         Ausbildungsplan zeitlich und sachlich gliedern

-         Azubis an berufliche Aufgaben heranführen

-         Kontakt und Austausch zum Fachseminar

-         Rahmenbedingungen für Anleitungen gestalten

-         Durchgeführte Anleitungen dokumentieren

-         Ausbildungsabschnitte dokumentieren

-         Weiterleitung von besondere Vorkommnisse (Fachseminar, PDL,WBL)

-         Azubi und Team in die Anleitungen intrigieren

-          Lernziele und Lerninhalte festlegen

-         Vernetzung Theorie und Praxis fördern

-         Azubi als eigene Persönlichkeit wahrnehmen

-         Checkliste abarbeiten

-         Gesprächsführung

-         Anleitungssequenzen festlegen

-         Azubi bei Lernaufträge unterstützen

-         Azubi auf Pflegehandlungen aufmerksam machen

-         Analysieren, reflektieren von Lernaufgaben und Lernschwierigkeiten

-         Ansprechpartner sein

-         Beurteilen und Dokumentieren

-         Vorbereitungen von Prüfung und Praxisbesuche

-         Zwischen- und Abschlussgespräch führen

-         Standards aktualisieren, Qualitätssicherung

-         Eigene Fortbildung und Gesundheit

-         Konflikte lösen

Quelle: Diese Stellenbeschreibung wurde i.d. Weiterbildung zur Praxisanleiterin selbst erstellt!

 

 

 3.  Erfolgreiche Praxisanleitung i.d. Altenpflege

 

 

 

Fragen??? Dann........hier klicken

 

 

 

 

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!