Einarbeitungskonzept für Auszubildende

Wir möchten Sie ganz herzlich als neue Mitarbeiterin / neuen Mitarbeiter in unserem Alten- und Pflegeheim begrüßen.

Um Ihnen eine effiziente Einarbeitung zu gewährleisten, haben wir ein Einarbeitungskonzept erstellt, das Ihnen helfen soll, sich möglichst schnell bei uns zurecht zu finden.

Während Ihrer Einarbeitungszeit werden Sie durch eine Bezugsperson das heißt durch Ihre zukünftige Praxisanleitung begleitet; diese wird sich intensiv wie  möglich mit Ihnen beschäftigen.

Wir wünschen Ihnen, dass Sie sich an Ihrem neuen Arbeitsplatz wohl fühlen, und Ihnen von unserer Seite der Start so leicht wie möglich gestaltet wird.

 

 

Begleitung, Beurteilung und Gespräche

 

Begleitung der Ausbildungszeit

Ihnen wird über die komplette Ausbildungszeit eine Praxisanleiterin / einen Praxisanleiter zugeordnet, die Sie in diesen 3 Jahren zur Seite steht. Sie /Er wird ihre persönliche Bezugsperson sein. Für den Fall das der / die Praxisanleter /in nicht im Dienst sein sollte wird von der zuständigen Praxisanleitung eine Co- Praxisanleitung bestimmt, der im Falle der Abwesenheit sie in der Praxis begleitet.

 Beurteilung

 Nach sechs Monaten endet Ihre Probezeit. Ihre Wohnbereichsleiterin erhält einen Beurteilungsbogen, der nach dem Ausfüllen mit Ihnen besprochen wird. Danach erfolgt ein weiteres Gespräch mit Ihrem Pflegedienstleiter.

Die Beurteilungen die Ihnen von Seiten  des Fachseminars mitgeben werden ;  werden ausschließlich von Ihrer zuständigen  Praxisanleitung  in Absprache des Co- Praxisanleiters und des Teams ausgefüllt und mit Ihnen besprochen.

 Mitarbeitergespräche

Einmal jährlich folgt ein persönliches Gespräch mit Ihrer Wohnbereichsleiterin oder Ihrem Pflegedienstleiter, indem evtl. Veränderungen  thematisiert werden.

Ihre zuständige Praxisanleitung wird in jedem praktischen Einsatz wenn möglich im beisein des Co- Praxisanleiters ein Erstgespräch, Zwischengespräch und ein Abschlussgespräch geführt. Indem werden Lernziele, Veränderungen und der Praxiseinsatz besprochen.

 

 

Gesprächsprotokoll / Erstgespräch

 

 

Name des Praxisanleiter:

Name des Co- Praxisanleiter

Name des Schülers: 

Geb. Datum:

Tel: priv:  

Adresse Fachseminar / Schule :

Kursleitung:

Dauer des Einsatzes:

Schultage in diesem Praktikum:

 Bisherige Einsätze:

Erwartungen an PA von Schüler:

Erwartungen an Schüler von PA:

Bei welchen pflegerischen Tätigkeiten fühlen Sie sich sicher:

Welche Tätigkeiten sehen sie mit Unbehagen evtl. mit Angst entgegen:

Auf was legen Sie besonders Wert in der Pflege:

 

Lernziele für dieses Praktikum:

 

 

Termin für Lernziel Durchführung:

 

Termin für Zwischengespräch:  

Gesprächstermin mit dem Fachseminar / Schule:

Termin Abschlussgespräch:

 Datum, Unterschrift:

Schüler                          Praxisanleiter                         Co- Praxisanleiter

 

 

 

Checkliste zur Einarbeitung neuer Altenpflegeschüler/innen

 

Name:                                                                Eintrittsdatum:

 

 

Name der Praxisanleitung:

 

 

Vorstellung:

 

Intern:

Mitarbeiter des Pflegedienstes

Datum:

HZ:

Mitarbeiter des Sozialdienstes

Datum:

HZ

Mitarbeiter der Küche

Datum:

HZ:

Mitarbeiter der Verwaltung

Datum:

HZ

Mitarbeiter des Technischen Dienstes

Datum:

HZ:

Mitarbeiter des Hauswirtschaftsdienstes

Datum:

HZ:

Heimbewohner

Datum:

HZ:

Räumlichkeiten:

Bewohnerzimmer

Datum:

HZ:

Stationszimmer

Datum:

HZ

Aufenthaltsräume

Datum:

HZ:

Umkleide MA

Datum:

HZ

Bäder

Datum:

HZ:

Funktionsräume

Datum:

HZ:

 Haustechnik

Rufanlage

Datum:

HZ:

Elektrotechnik

Datum:

HZ

Schließanlage

Datum:

HZ:

Telefonanlage

Datum:

HZ

Brandschutz / Fluchtwege

Datum:

HZ:

Aufzug

Datum:

HZ:

Heizung

Datum:

HZ:

Organisation:

Dienstplan

Datum:

HZ:

Urlaubsscheine

Datum:

HZ

Abrechnung

Datum:

HZ:

Unfallmeldung

Datum:

HZ

Dienstzeiten

Datum:

HZ:

Krankmeldung

Datum:

HZ:

Telefonliste

Datum:

HZ:

Schuhwerk / Schmuck

Datum:

HZ:

Uralubsplanung

Datum:

HZ

Handzeichenliste

Datum:

HZ:

Verbandbuch

Datum:

HZ

Ordner für Schüler

Datum:

HZ:

Stellenbeschreibung

Datum:

HZ:

 

Pflegerische /Medizinische Geräte

Notfallkoffer

Datum:

HZ:

Fäkalienspüle

Datum:

HZ

RR / BZ / Thermometer

Datum:

HZ:

Pflegebetten

Datum:

HZ

Roll / Multifunktionsspüle

Datum:

HZ:

Badewanne/ Lifter

Datum:

HZ:

Heimbewohner

Datum:

HZ:

  

 Ablauforganisation im Frühdienst:

- Planbesetzung: ...... MA

® individuelle Untergliederung des Dienstes

    (je nach Einrichtung)

Ablauforganisation im Spätdienst

-         Planbesetzung: ...... MA

® individuelle Untergliederung des Dienstes

    (je nach Einrichtung)

 

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!